Sie sind hier

An einen Freund schicken

LOCKEN BEI ASTERIX

07/05/2014

PARC ASTERIX, der zweitgrößte Freizeitpark in Frankreich und ein Unternehmen der COMPAGNIE DES ALPES-Gruppe, entschied sich für LOCKEN, um sämtliche Parkeingänge mit Zutrittskontrollsystemen auszurüsten.

Wie eine echte kleine Stadt, in der zahlreiche Berufsgruppen neben- und miteinander arbeiten, hat PARC ASTERIX über 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit 80 verschiedenen Berufen, von denen jeder einzelne Zugang zu bestimmten Zonen innerhalb des Vergnügungsparks haben muss.

 

Die hoch gesteckten Sicherheitsziele einer solchen Infrastruktur setzen die optimale Verwaltung der Zutrittsrechte jedes Einzelnen in der gesamten Anlage voraus.

Um dieses Ziel erfüllen zu können, installierte PARC ASTERIX Hunderte von LOCKEN-Zylindern an allen Zugängen zu Attraktionen, Shops, Restaurants, Fotopunkten, Hotels und sensiblen Räumen sowie in Zonen, die für die Wartung notwendig sind.

Laurent Copois, der im PARC ASTERIX für die Sicherheit verantwortlich ist, zeigt sich zufrieden: „Die Einführung einer leistungsfähigen Zutrittskontrolllösung erlaubt es uns, unsere Ziele auf effiziente Weise zu erreichen: Sicherung der sensiblen Räume, Rückverfolgbarkeit der Zutritte, allgemeine Verwaltung der Zutrittsrechte aus der Ferne, globale Kontrolle der Sicherheit des Standorts. Sämtliche Zutritte im Park konnten ohne Verkabelung mit einer einzigen Lösung ausgerüstet werden, die einfach zu installieren und zu verwenden ist“.

Das breite LOCKEN-Sortiment von Vorhängeschlössern und Zylindern ermöglichte es, alle bestehenden mechanischen Zylinder auszutauschen, ohne die Zutrittsinfrastruktur zu ändern. Die LOCKEN-Software gewährleistet eine flexible Verwaltung der Zutrittsplanungen und eine perfekte Rückverfolgbarkeit aller Vorgänge.

180 Nutzer, interne Mitarbeiter und Dienstleister verwenden heute den elektronischen Schlüssel von LOCKEN, um in die verschiedenen Bereiche zu gelangen.

Eine zweite Phase des Projekts umfasst die Ausrüstung jener Bereiche, wo Waren angeliefert werden, und die Verwaltungsräume.

Jean-Marc Prevosteau, der Kaufmännische Direktor von LOCKEN in Frankreich betont: „Die schnelle Annahme und Verwendung unseres Zutrittskontrollsystems durch die gesamte Belegschaft beweist wie flexibel unsere Lösung ist. Der einfache Einbau unserer Produkte ohne Verkabelung ermöglichte eine modulare Einführung, bei der LOCKEN mit den Bedürfnissen unseres Kunden leicht Schritt halten kann. Wir sind glücklich, damit einen neuen zufriedenen Kunden gewonnen zu haben.“