Sie sind hier

An einen Freund schicken

LOCKEN sichert ein historisches Gebäude in London

08/06/2016

Die berühmte Institution Lincoln’s Inn, die erste der vier britischen Universitäten für Rechtswissenschaften, hat vor kurzem in ihren Gebäuden im Herzen von London die Zutrittskontrolllösung von LOCKEN installiert. Dieses historische Gebäude in der Nähe der Royal Courts of Justice stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist die Adresse einer Sozietät von Rechtsanwälten und Richtern, die unter den Rechtsanwälten weltweit zu den prestigeträchtigsten Anwaltskammern zählt.

Zu Beginn wurden 200 elektronische Zylinder auf dem Gelände dieses Privatgrundstücks einer Fläche von insgesamt 4,5 Hektar installiert. 

Sie verteilen sich auf neun Gebäude des College, zu denen derzeit 127 Personen Zutritt haben, u. a. das Personal, die regelmäßigen Dienstleister und 17 Stipendiaten des Instituts, die zudem vor Ort wohnen. Das System managt derzeit 3.000 Zugänge pro Monat, eine Zahl, die aufgrund der aktuellen Ausbauarbeiten deutlich steigen dürfte.

Nicholas Bracey, „Chief Porter“ - Verantwortlicher der Conciergerie - bei Lincoln’s Inn erklärt: „Für das Gebäude sind die Vorteile einer Zutrittskontrolle mit einem Schlüssel deutlich höher als bei einer herkömmlichen Lösung mit mechanischen Schlössern oder einer verkabelten Zutrittskontrolle. Aufgrund der Gebäude selbst, d. h. der Architektur und des altehrwürdigen Gemäuers, wurde die Verkabelung der Zutrittspunkte vor vorne herein nicht in Betracht gezogen. Die Verkabelung wäre zu kompliziert und kostspielig geworden. Und die meisten kabellosen Verriegelungslösungen wären für unsere vielen historischen Türen nicht geeignet gewesen.

Mit den Zylindern von LOCKEN konnten wir auf über 100 Jahre alten Türen eine Technologie aus dem 21. Jahrhundert problemlos und vor allem diskret installieren. Die Möglichkeit, eine Gruppe von Nutzern abhängig von ihrem Profil zu definieren, und ggf. einen Schlüssel nach den spezifischen Bedürfnissen eines einzigen Nutzers zu konfigurieren, bietet uns eine 100%ige Flexibilität.“

Catherine Laug, Marketing & Communication Managerin bei Locken: „Durch die Software, d. h. das Herzstück unser schlüsselbasierten Lösung, verfügen wir über die notwendige Flexibilität, um weitere Sicherheitsstufen hinzuzufügen, die durch die technologischen Fortschritte ermöglicht werden, welche sich auf dem Markt abzeichnen. Ein ausschlaggebender Punkt, der dem Kunden die intelligenteste, interaktivste und bequemste Lösung zusichert.“