Locken feiert 15 Jahre Innovation
Locken entstand 2003 und bündelte das Wissen seiner drei Gründer Arnaud Flecchia, Roland de la Chapelle und Stéphane Conreux. Mit seinen Erfahrungen aus der Telekommunikations- und IT-Branche hat das Trio den Markt für Zutrittskontrolle umgekrempelt: Dank bahnbrechender Technologie, die auf intelligenten Schlüsseln und nutzerfreundlicher Software beruht, konnten sie eine Lösung auf den Markt bringen, die keine Verkabelung oder Wartung erfordert. Ein entscheidender Schritt vorwärts insbesondere für die großen Unternehmen im Bereich von Telekommunikations-, Strom- und Wasserversorgung, bei denen abgelegene und sensible Außenanlagen vorherrschen.
29 Januar 2019 Nachricht

Ein Jahr später konnte der Schlüssel von Locken die Daten über ein entferntes und mit dem System verbundenes Gerät senden. 2007 wurde Locken mit der „Trophée de l’innovation“ ausgezeichnet und hat diese Innovationsfähigkeit bis heute bewahrt.

Das Unternehmen hat 2009 die Software Locken Web Request veröffentlicht, ein ergänzendes Modul für eine bessere Koordination von Arbeiten von Technikern vor Ort. 2014 kam die MyLocken-App und neue individuelle Dienstleistungen wurden rund um die Zutrittskontrolle entwickelt. Im folgenden Jahr erreichte die Software eine neue Dimension, um spezielle Kundenbedürfnisse zu erfüllen. Von nun an gab es anpassbare Funktionen wie Zulassungen, Anwesenheiten vor Ort und das Melden von Problemen und es kamen neue Technologien wie Beacon und RFID zum Einsatz.

2015 schloss Locken die Entwicklung der Software mit dem Namen Locken Smart Access (LSA) ab, der ersten Plattform für technologieübergreifende Zutrittsverwaltung, ein großer Durchbruch und die Grundlage für seine zukünftige Strategie. Das System ist seitdem in der Lage, verschiedene Identmedien wie Schlüssel, Transponder und Smartphones zu steuern.

2017 wurde die Ergonomie hin zu einer eher graphischen Oberfläche verändert, die sich an Anwendungen wie Google Maps orientiert.

Im Laufe der Zeit sind auch große Unternehmen aus dem Transport- und Bankwesen sowie Gemeindeverwaltungen dem Beispiel von Mehrbetriebsunternehmen gefolgt und haben sich aufgrund der Philosophie der Geschäftsoptimierung beim Kunden an Locken gewandt.

Der Zusammenschluss mit dem italienischen Hersteller ISEO im Jahr 2016 hat neue Wege eröffnet: Der kontaktlose Schlüssel mit Bluetooth-Modul kam auf. Mit dem effizienteren und sichereren Schlüssel konnte Locken weitere Spitzenprodukte in sein Angebot aufnehmen. Damit kann Locken schon heute seinen Kunden die Technologie von morgen bieten.

En 2015, Locken achève le développement du logiciel LSA – Locken Smart Access – première plateforme de gestion des accès multifournisseurs et multi-supports. Une avancée majeure qui constitue la pierre angulaire de sa stratégie d’avenir puisque le système peut désormais piloter différents types d’identifiants : clés, badges, Smartphones…
En 2017, le LSA fait évoluer son ergonomie vers une approche plus graphique, en phase avec les nouvelles habitudes des utilisateurs, comme la cartographie Google Maps.
Au fil du temps, de grandes entreprises des secteurs du transport, de l’industrie, de la banque, des collectivités ont emboîté le pas des sociétés multisites et se sont tournées vers Locken, séduites par sa philosophie fondée sur « l’optimisation du métier client ».

En 2016, la fusion avec le fabricant Italien ISEO ouvre de nouvelles voies : la clé à technologie sans contact dotée d’un module Bluetooth fait son apparition. Plus performante, plus sécurisée, elle permet à Locken d’intégrer dans son offre un matériel d’avant-garde. Et de projeter ses clients dans les solutions d’avenir.

Branchen und Kunden

Locken ist führender Partner für große Unternehmen mit mehreren Standorten. Seine Zutrittskontrollsysteme werden durch ein Softwarepaket für verschiedene Brachen gesteuert. Die Lösungen eignen sich besonders für kritische Infrastruktur und Unternehmen mit vielen Standorten. Sie wurden entwickelt, um den Zutritt zu Verwaltungs- und Industrieanlagen zu vereinfachen und zu sichern.

Erfahren Sie Mehr

Sie haben sich für Locken entschieden

Kontaktieren
Sie uns